Ohr-Akupunktur

Was ist "Ohr-Akupunktur":

Die Ohr-Akupunktur ist eine altbekannte Therapieform, die schon vor ca. 2100 Jahren in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) erwähnt wird. Es folgten Überlieferungen aus Persien, Ägypten und dem alten Griechenland.
Im Laufe des 17. Jahrhunderts wurden auch in Europa die Kenntnisse über die reflektorischen Beziehungen zwischen Ohrmuschel und einzelnen Körperregionen bekannt. In den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts systematisierte Paul Nogier diese Erkenntnisse und entwickelte die Aurikulotherapie.
Auch die chinesische Schule hat ihre jahrtausendealte Tradition neu belebt.
Die beiden Richtungen haben viele Gemeinsamkeiten, unterscheiden sich jedoch in einigen Punktlokalisationen. Der verbindende Grundgedanke ist, daß die Ohrmuschel ein Mikrosystem beherbergt, das eine reflektorische Beziehung zum Körper hat (vergleichbar mit Fußreflexzonen).
Die Domäne der Ohr-Akupunktur ist die Behandlung akut schmerzhafter Erkrankungen.
Das Wirkprinzip ist die Aktivierung der körperlichen Homöostase, was im Idealfall zur Heilung und nicht nur zur raschen Schmerzlinderung führt - ohne Nebenwirkungen.

Wann wird sie angewandt [..]
Wie gehe ich vor [..]


Weitere Informationen finden Sie bei Bedarf auch in der entsprechenden Rubrik auf meiner Link-Seite.